Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Ausgabe 81, April 2020 | 01/2020



Editorial


Sehr geehrte Damen und Herren,

der Februar 2020 hat mit frischem Wind begonnen. Dafür sorgte das Sturmtief »Sabine«. Zahlreiche Pendler und Reisende wurden ausgebremst, Flüge gecancelt und Zugverbindungen verschoben: Mit teilweise orkanartigen Böen zog der Sturm auch über den Schwarzwald. Hinzu kam in den vergangenen Wochen die rasante Verbreitung des Coronavirus seit Dezember 2019 auch in Europa und Deutschland. An den Maßnahmen gegen die schnelle Verbreitung des Virus beteiligt sich auch die DHBW Villingen-Schwenningen. 
Der Präsenzlehrbetrieb wurde eingestellt, die Hochschulen landes- und bundesweit für den Studierenden- und Publikumsverkehr geschlossen. Inzwischen arbeiten die Mitarbeiter*innen überwiegend im Homeoffice. Am 30. März starten wir so gemeinsam mit den Studierenden des zweiten und vierten Semesters in eine besondere Theoriephase. Die Lehrinhalte werden digital und im begleiteten Selbststudium vermittelt. 

Die am 31. März erfolgte Unterzeichnung der Hochschulfinanzierungsvereinbarung II nach intensiven Gesprächen zwischen der DHBW und den beteiligten Ministerien bedeutet für die DHBW eine verlässliche Grundfinanzierung für die Jahre 2021 bis 2025. Sie bedeutet somit Planungssicherheit in unsicheren Zeiten. Bei den Gesprächen haben wir stets den Mehrwert der DHBW für unser Land in den Vordergrund gestellt und klare Forderungen formuliert, um die Qualität unseres Studienangebotes dauerhaft zu sichern und weiter zu verbessern. Unsere zentralen Forderungen nach einer Überführung der zeitlich befristeten Ausbauprogramme in die dauerhafte Grundfinanzierung sowie nach einer schrittweisen Erhöhung der Lehrenden im Hauptamt werden erfüllt. Wir können mit diesen zusätzlichen finanziellen Mitteln unsere wichtigsten Ziele erreichen und somit unsere Dualen Partner weiterhin mit hervorragend qualifizierten Mitarbeitenden versorgen.

Man könnte meinen, diese Ereignisse für sich allein genommen böten bereits ausreichend Informationsgehalt für die Berichtserstattung an dieser Stelle. Doch rückblickend auf den Beginn des neuen Jahres haben wir noch vieles weiteres zu berichten: Im vergangen Blickpunkt konnten wir Sie über die Wahl von Professorin Dr. Annabelle Böttcher informieren. Der Örtliche Hochschulrat wählte sie zur Prorektorin und Dekanin der Fakultät Sozialwesen. Seit dem 1. Februar 2020 hat sie das Amt als Prorektorin und Dekanin der DHBW Villingen-Schwenningen inne.

Wir feierten auch die Auszeichnungen unserer Studierenden, und die des Manager Magazins zu einer der besten Hochschulen im Bereich Wirtschaftsprüfung.

Auch aus dem Gespräch mit den PROMOS-Stipendiatinnen, die über ihren Auslandsaufenthalt sprachen, berichten wir in diesem Blickpunkt. Mit dem neuen Jahr haben zudem die Arbeiten zum neuen Studienführer der DHBW Villingen-Schwenningen begonnen. Weitere Informationen hierzu folgen in den kommenden Wochen.

Viel Spaß bei der Lektüre.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ganz besonders frohe Ostertage in diesen Zeiten und bleiben Sie vor allem gesund!


Ihr
Ulrich Kotthaus
Rektor der DHBW Villingen-Schwenningen

Hochschulgeschehen

Soziale Arbeit während der Coronakrise – Start der Theoriephase

Studiendekan Professor Dr. Andreas Polutta berichtet über den Start der Theoriephase im Sozialwesen, über die Intensivierung der bereits vorhandenen Online-Lehrangebote und die Soziale Arbeit während der Coronakrise.

WEITERLESEN

Sozwes

Im Gespräch mit Prof. Dr. Clive Flynn zum Start der Theoriephase

Studiengangsleiter des Studiengangs BWL - International Business, Professor Dr. Clive Flynn, begrüßte zu Beginn der Theoriephase am 30. März die Stuiderenden via Videokonferenz. Im Gespräch verrät er, wie der Studiengang mit der aktuellen Situation und den Einschränkungen aufgrund des Coronavirus' umgeht.

WEITERLESEN

IB

Austausch mit der Praxis zur Personenzentrierung im Kontext der BTHG Reform

Der Fachtag »Personenzentrierung im Kontext der BTHG Reform« der Fakultät Sozialwesen der DHBW Villingen-Schwenningen lockte rund 140 Vertreter*innen der Dualen Partner und Student*innen der Sozialen Arbeit mit diesem aktuellen Thema an die Hochschule. „Ich wünsche Ihnen allen und uns gemeinsam spannende Diskussionen während der Workshops und einen informativen Tag“, so Professorin Dr. Annabelle Böttcher, Prorektorin und Dekanin der Fakultät Sozialwesen, in ihrer Begrüßung.

WEITERLESEN

Fachtag

Gleichstellungsbeauftragte zum Weltfrauentag am 8. März 2020

Die Gleichstellungsbeauftragte der DHBW Villingen-Schwenningen, Professorin Dr. Beate Blank, fordert zum gestrigen Weltfrauentag dazu auf, die Gleichstellung weiter voranzubringen und in der Öffentlichkeit auf Gleichstellung aufmerksam zu machen. „Die Gleichstellung wird derzeit noch überwiegend in Gremien und Fachkreisen diskutiert. Die Diskussion und die Maßnahmen sollten aber mehr und mehr für alle gleichermaßen erlebbar werden. In verschiedenen Projekten und Kooperationen verfolgen wir deshalb konkrete Maßnahmen, die auf die Gleichstellung abzielen“, so Blank.

WEITERLESEN

Gleichstellung

Im Gespräch mit Professorin Dr. Annabelle Böttcher

Im Gespräch mit der Prorektorin und Dekanin der Fakultät Sozialwesen der DHBW Villingen-Schwenningen spricht diese über ihre ersten Eindrücke an der Hochschule, ihre Erfahrungen in Krisen- und Konfliktgebieten, über Familie, Heimat und Gesundheit.

WEITERLESEN

Gespräch

Einblicke ins Zentrum für Psychiatrie

Studierende des Studiengangs »Soziale Arbeit: Psychische Gesundheit und Sucht« besuchten am 27. Januar unter Leitung von Prof. Dr. Tobias Staiger das Zentrum für Psychiatrie (ZfP) Reichenau, um mehr über die Rolle der Sozialen Arbeit in der forensischen Psychiatrie zu erfahren. Vor Ort wurde die Gruppe vom medizinischen Direktor der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie PD Dr. med. Jan Bulla sowie von Peter Reutter – Sozialarbeiter auf der Psychotherapiestation 71 und Mitglied im Prüfungsausschuss an der DHBW Villingen-Schwenningen – begrüßt. Im Gespräch stellte er die Bedeutung der Sozialen Arbeit in der Psychiatrie heraus.

WEITERLESEN

Studierende im ZfP

DHBW bei Beratungstage 2020 in Freudenstadt

Seit einigen Jahren veranstaltet die Eduard-Spranger-Schule in Freudenstadt Berufs- und Studieninformationstage für Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen des Wirtschaftsgymnasiums. Es ist bereits eine langjährige Tradition, dass Prof. Dr. Harry Giesler, Leiter des Studiengangs »BWL – Industrie« das Studienangebot der DHBW Villingen-Schwenningen vorstellt – so auch am 28. Januar 2020.

WEITERLESEN

Studierende im ZfP

Transkulturelle Traumapädagogik: Weiterbildungsangebot startet im April an der DHBW Villingen-Schwenningen

Das Institut für Transkulturelle Gesundheitsforschung (ITG) bietet gemeinsam mit dem Center for Advanced Studies der Dualen Hochschule Baden-Württemberg die wissenschaftliche Weiterbildung »Transkulturelle Traumapädagogik« an. Das Angebot richtet sich an Hochschulabsolvent*innen und Fachkräfte mit abgeschlossener Berufsausbildung in einem psychosozialen oder medizinischen Beruf sowie Lehrer*innen.

WEITERLESEN

ITG

Personelles

Prodekan Wirtschaft: Senat wählt Prof. Dr. Gert Heinrich

Der Senat der DHBW Villingen-Schwenningen hat Studiengangsleiter Prof. Dr. Gert Heinrich zum Prodekan der Fakultät Wirtschaft gewählt. Prof. Dr. Sebastian Klus vertritt für die kommenden sechs Monate Prof. Dr. Süleyman Gögercin als Studiengangsleiter im Studiengang Soziale Arbeit - Netzwerk- und Sozialraumarbeit an der Fakultät Sozialwesen. Gögercin befindet sich im Forschungssemester. 

WEITERLESEN
Senat

Prof. Dr. Siegfried Posselt sagt dem Studiengang Industrie „Ade“

Ziemlich genau 18 Jahre war Prof. Dr. Siegfried Posselt als Lehrbeauftragter im Studiengang BWL  - Industrie tätig. Seine Themenschwerpunkte waren das Interne Rechnungswesen und das Controlling. Am 4. Februar 2020 hielt Posselt seine letzte Vorlesung an der DHBW Villingen-Schwenningen im Rahmen des Wahlfachs „Controlling/Finanz- und Rechnungswesen“. 


WEITERLESEN
Giesler

Kampagne zu den vergangenen Gremienwahlen 

Vor den Gremienwahlen im Oktober 2019 starteten die Gleichstellungsbeauftragten der DHBW eine Kampagne, die auf eine Erhöhung des Frauenanteils aufmerksam machen sollte. „Mit dem Gleichstellungsplan haben wir uns bis 2020 unter anderem die Zielvorgabe gesetzt, dass im zentralen Senat Frauen zum Anteil von 40% vertreten sind“, so Prof. Dr. Beate Blank, Gleichstellungsbeauftragte der DHBW Villingen-Schwenningen.
Das Ziel ist erreicht und sogar übertroffen: Der zentrale Senat hat einen Frauenanteil von 47,91%. Dem Örtlichen Senat an der DHBW Villingen-Schwenningen gehören aktuell 17 Mitglieder*innen an, darunter 8 Frauen. Dies bedeutet einen Frauenanteil von 47,06 %, eine Steigerung von 11,77%.
Senatorin

Akademische Mitarbeiterin im Sozialwesen
Franziska T. Schallon 

Als Absolventin der DHBW Villingen-Schwenningen im Fachbereich Sozialwirtschaft bin ich seit dem 1. Februar 2020 neben meiner Selbstständigkeit als GLP-Therapeutin und Mediatorin BM im Rahmen einer 50 Prozentstelle an der DHBW Villingen-Schwenningen tätig. Ich unterstütze den Studiengang Sozialwirtschaft mit 40 Prozent und das Team der Sozialen Arbeit mit 10 Prozent im Bereich Transferaufgaben. Die Tätigkeit als Akademische Mitarbeiterin ist eine wunderbare Ergänzung zu den Seminaren, Coachings und Changemanagement, welche ich in sozialwirtschaftlichen Unternehmen anbiete. Kompetenzförderung, sowie die Befähigung zur Konfliktlösung, stehen im Mittelpunkt meiner Selbstständigkeit. Diese Punkte möchte ich mitunter gewinnbringend für die DHBW Villingen-Schwenningen einbringen.
Ak. Mitarbeiterin

Forschung, Preise, Projekte


Deutschlands beste Hochschulen für das Fach Wirtschaftsprüfung 

Das Manager Magazin und die Wissenschaftliche Gesellschaft für Management und Beratung mbH prämierten die besten Hochschulen für Wirtschaftsprüfer*innen. Die DHBW gehört dazu:
In der Kategorie „Deutschlands beste Hochschulen für das Fach Wirtschaftsprüfung“ liegt die DHBW auf Platz acht. Im Bereich Fachhochschulen belegt sie Platz eins. Herzlichen Glückwunsch an Prof. Dr. Gunter Heeb und Beate Link sowie an die Professor*innen und Kolleg*innen nach Stuttgart und Mannheim. Weitere Informationen zur Auszeichnung finden Sie im Manager Magazin in der Ausgabe vom 20. März „Deutschlands beste Wirtschaftsprüfer 2020“.

Auszeichnung

PROMOS-Stipendien ermöglichen Praktikum im Ausland

Die DHBW Villingen-Schwenningen bewirbt sich regelmäßig um PROMOS-Stipendien, die Studierende bei einem Auslandsaufenthalt während ihres Studiums unterstützen. Vergeben werden die PROMOS-Stipendien vom Deutschen Akademische Austauschdienst (DAAD). Insgesamt konnte die DHBW Villingen-Schwenningen mit Hilfe des DAAD vergangenes Jahr 17 Studentinnen bei ihrem Auslandsaufenthalt finanziell entlasten.

WEITERLESEN

PROMOS

»Forschung für die Praxis«

Unter dem Motto »Forschung für die Praxis« hat die DHBW Villingen-Schwenningen gemeinsam mit der Sparkasse Schwarzwald-Baar die drei besten Bachelorarbeiten des Studiengangs BWL – Bank ausgezeichnet, die Theorie und Praxis miteinander verbinden. Prämiert wurden die 2019 eingereichten Arbeiten mit insgesamt 5.000 Euro.

WEITERLESEN

Forschung für die Praxis

Studentinnen bringen sich in »Projekt Z« ein

Das »Projekt Zukunft (Z)« stellt auf zentraler Ebene seit 2017 die Weichen für den nachhaltigen Erfolg der DHBW. Zu den einzelnen Teilbereichen des Projekts fanden bereits Workshops und Treffen statt, in denen die Organisation und Aufgabenverteilung auf zentraler und dezentraler Ebene analysiert wurden. 

WEITERLESEN

Projekt Z

EIn besonderer Moment 

Die Fachbereiche Wirtschaft und Sozialwesen des Center for Advanced Studies der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW CAS) feierten kürzlich in zwei festlichen Veranstaltungen die Graduierung der Absolventinnen und Absolventen. Besonders geehrt wurden jeweils die Jahrgangsbesten. Im Fachbereich Sozialwesen waren dies: Tamara Braun, Ann-Catrin Müller und Pia Wenzler. „Ein wunderschöner Abend, mit dem ich nun mein Masterstudium feierlich abschließe. Ich freue mich sehr“, sagte Tamara Braun. Sie absolvierte ihr duales Studium bei der Stadt Villingen-Schwenningen.

WEITERLESEN

Masterabsolventinnen

Pilotprojekt Gender & Diversity Management in Lehre, Studium und Hochschule

Das Pilotprojekt – unter Federführung der Gleichstellungsbeauftragten Professorin Dr. Beate Blank – beschäftigt sich mit der Erhöhung der Transparenz und Zugänglichkeit bereits bestehender Gender- und Diversity-Kompetenzen sowie deren Vernetzung und Weiterentwicklung. Dazu gehören beispielweise auch die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Männer und Frauen.

WEITERLESEN

Pilotprojekt

International


Gaststudierende begrüßt

Die DHBW Villingen-Schwenningen pflegt über das International Office und mit ihren Dualen Partnern einen intensiven internationalen Austausch. In diesem Zuge begrüßte Prof. Dr. Torsten Bleich gemeinsam mit Angela Brusis und Karin Jünemann am Mittwochvormittag Studierende, die an Partnerhochschulen und -universitäten der DHBW studieren und in den kommenden 4 Monaten ein Auslandssemester in Schwenningen absolvieren werden.

WEITERLESEN

gast

Erfolgreicher Abschluss des PREPARE – Studienvorbereitender Sprachkurs

Der Kurs „PREPARE - Studienvorbereitender Sprachkurs“ wird von der DHBW Villingen-Schwenningen seit 2015 durchgeführt. Er richtet sich an Geflüchtete, nicht-Geflüchtete der Region sowie an Studierende unserer Partnerhochschulen im Ausland, die ein Hochschulstudium in Baden-Württemberg anstreben. Neben der gezielten Vorbereitung auf die TestDaF-Sprachprüfung der Niveaustufe C1, umfasst er weitere Inhalte wie interkulturelle Trainings, Bewerbungscoachings, Mathematik und EDV-Kurse.

WEITERLESEN

Prepare

Absolvent gründet Verein

Im Rahmen des Wahlpflichtseminars »Menschenrechtliches Empowerment« von Professorin Beate Blank entwickelte Timo Weis, Absolvent der DHBW Villingen-Schwenningen die Idee, das »Heart Childrens Home« in Mombasa (Kenia) zu unterstützen. Das Heart Childrens Home ist ein Heim für zum Teil verwaisten Kindern und Kinder, deren Eltern unter schweren Bedingungen leben. Weis absolvierte dort während seines Studiums an der DHBW Villingen-Schwenningen ein Praktikum und sah für sich Handlungsbedarf. Mit viel Geduld und Engagement gründete er zurück in Deutschland den Verein »Zukunftswaisend e.V.«. Der Verein möchte nach eigener Aussage das Heart Childrens Home so bei der Beschaffung von Schulgebühren sowie Lebensmittel und Kleidung unterstützen.

zwd

Verabschiedung Internationale Studierende – Herbstsemester 2019

Am 6. Dezember 2019 wurden die Incoming-Studierenden des Herbstsemesters verabschiedet. Der Zeitpunkt bot den perfekten Anlass zu einem gemütlichen weihnachtlichen Abschied mit Geschichten zum Nikolaus, Punsch und Gebäck. Nach einer kurzen Rede von Prof. Dr. Torsten Bleich und Angela Brusis vom International Office, überreichten diese feierlich die Zertifikate.

WEITERLESEN

incoming

Publikationen


Publikationen

Die aktuellen Publikationen unserer Professorinnen und Professoren und den Mitautorinnen und -autoren haben wir für Sie zusammengefasst.



LISTE DER PUBLIKATIONEN

Leitfaden für geschlechtersensible Sprache herausgegeben 

Das Präsidium hat am 20. Dezember 2019 den vom Gleichstellungsbüro und den Gleichstellungsbeauftragten erarbeiten Leitfaden herausgegeben. Dieser steht nun nach einer weiteren Überarbeitung allen Mitarbeitenden der Dualen Hochschule Baden-Württemberg zur Verfügung.

Leitfaden (PDF)
Gendergerechte Sprache

Termine und Events


Wahlen der Örtlichen Hochschulräte nun für Oktober 2020 geplant

Die Vorbereitung für die Gremienwahlen 2020 sollten in Kürze starten, doch sind auch hier die Auswirkungen der aktuellen Situation zu spüren.

„Angesichts der aktuellen Corona-Lage haben wir uns innerhalb des Präsidiums dazu entschlossen, die für den 9. bis 16. Juli 2020 geplanten Gremienwahlen zu verschieben“, teilte Prof. Arnold van Zyl, Präsident der DHBW mit. Als neuen Wahltermin werde der Zeitraum vom 8. bis 15. Oktober 2020 ins Auge gefasst. Anfang Juli werden weitere Informationen an die Dualen Partner der DHBW gesendet.

„Die Länge der aktuell notwendigen Maßnahmen sowie die folgenden Auswirkungen – auch innerhalb der Unternehmen – sind noch nicht absehbar, deshalb halten wir einen Wahltermin zu einem späteren Zeitpunkt für die bessere Alternative“, begründet der Präsident der DHBW das Vorgehen bittet alle Beteiligten um Verständnis.

Gremien

Duale Partnerkonferenz am 7. Juli 2020

Save the date für die „Duale Partnerkonferenz 2020“
der Studiengänge BWL-Controlling & Consulting, BWL-Digital Business Management, BWL-Industrie, BWL-International Business, BWL-Mittelständische Wirtschaft, BWL-Technical Management sowie Wirtschaftsinformatik am 7. Juli 2020 an der Duale Hochschule Baden-Württemberg Villingen-Schwenningen.
Änderungen sind aufgrund der aktuellen Situation möglich.

CAS: meet & more online
27. April 2020

Am Montag, den 27. April 2020 informiert das DHBW CAS Masterstudieninteressierte von 16.30 Uhr bis 19.00 Uhr auf dem Online-Informationsabend meet & more online. Das gesamte Masterstudienangebot des DHBW CAS wird dazu in Online-Meetingräumen vorgestellt. So erhalten die Interessierten tiefgreifende Informationen und Auskünfte auf spezifischen Fragen direkt von den Wissenschaftlichen Leitungen des jeweiligen Studienangebots.
Master

Online-Informationsveranstaltung für Unternehmen und Einrichtungen
12. Mai 2020

Das DHBW CAS Wir lädt Sie als Vertreter*in eines Unternehmens oder einer Einrichtung herzlich zur Online-Informationsveranstaltung „Personalentwicklung und Personalbindung mit dem Dualen Master“ ein.

Vorgestellt werden die Vorteile des Dualen Masters als Instrument zur Entwicklung und Bindung geeigneter Fach- und Führungskräfte sowie zum Recruiting neuer Mitarbeiter*innen. Das CAS erläutert Ihnen kurz das Studienkonzept des Dualen Masters sowie die Studiengänge der Fachbereiche Wirtschaft, Technik und Sozialwesen. Um Anmeldung wird gebeten.
Master

ZUM VERANSTALTUNGSKALENDER

Wir verweisen auf unsere Datenschutzbestimmungen: www.dhbw-vs.de/datenschutz
Wenn Sie diese E-Mail (an: Fabiana.Calignano@dhbw-vs.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.


Redaktion:
DHBW Villingen-Schwenningen
Johannes Stumpf
Friedrich-Ebert-Straße 30
78054 Villingen-Schwenningen
Deutschland

077203906-107